Lust dein eigenes Dirndl zu designen?

Jetzt beim Design your Dirndl Gewinnspiel teilnehmen! Hier klicken!

Trachtenwesten


So pflegt man die edlen Trachtenwesten

Bei der Pflege der Traditionskleidung gibt es einiges zu beachten. Lederwesten lassen sich etwas Gallseife zumindest vom gröbsten Schmutz befreien. In diesem Fall allerdings ist es auch nicht tragisch, wenn die Oberbekleidung speckig wirkt und auch ein paar Flecken aufweist. Das gehört wie bei der Lederhose zur Authentizität. 

Hochwertige Stoffe können beim Waschen ausbluten, daher sollten diese besser von einer professionellen Reinigung gesäubert werden. Achte auf die Pflegeanleitung für Deine Weste, dort findet man immer die korrekte Anleitung für die richtige Wäsche. 

Für jeden Fall gilt, wenn man sich nicht ganz sicher ist, ob eine eigene Reinigung das Kleidungsstück ruinieren könnte oder nicht, sollte man immer die Reinigung bevorzugen. 

Gröbere Stoffe wie Leinen oder Baumwolle lassen sich meist in der Waschmaschine waschen. Hier ist anzuraten, die schlimmsten Flecken mit einer warmen Seifenlauge vorzubehandeln. Danach sollte die Seifenlauge kurz einwirken können um die Flecken aufzuweichen. Wichtig ist, die Lauge wieder mit warmem, klaren Wasser zu entfernen. Danach kommt die Herrenweste in die Maschine bei niedriger Temperatur. Auf das Schleudern sollte man entweder ganz verzichten oder einen Schleudergang mit höchstens 600 Umdrehungen wählen. 

Nass aufgehängt und in der Luft getrocknet, verliert das Oberteil nicht seine Form und muss danach auch in den seltensten Fällen gebügelt werden. Wie bei vielen Trachtenstücken wird auch hier empfohlen, auf den Wäschetrockner zu verzichten. 

Welche Accessoires gehören zur Herrenweste im Trachtenlook?

Ein Chariwari darf bei einer echten Tracht nicht fehlen. Entweder findet dieses seinen Platz direkt an der Lederhose oder aber an der Kurzarmweste im Taschenbereich. 

Bei den Trachtenschuhen dagegen kommt es darauf an, welche Beinkleider zur Wiesnwesten getragen werden. Die kurze Lederhose kommt dabei an den Haferl nicht vorbei, kombiniert mit den traditionellen Socken. Zur Trachtenjeans dürfen die Herren auch gerne schicke Sneaker mit Trachtenstickereien oder Muster tragen. 

Für die lange Lederhose gibt es mittlerweile bei den Trachtenschuhen für Herren neben den bekannten Haferl auch knöchelhohe Modelle und Kurzstiefel. Für das Partyzelt ist gefragt was bequem ist. Lass Dich also nicht nur von der Mode, sondern auch von einer langfristigen Bequemlichkeit bei deiner Wahl leiten. 

Auch ein farblich passendes Halstuch sieht zum Trachenoutfit immer gut aus und hebt den frechen Style der Lederhose noch besonders hervor. Krawatte dagegen geht überhaupt nicht zu dieser traditionellen Herrenweste. Sie wäre beim festeln und schunkeln auch nicht gerade bequem und würde den Träger garantiert sofort ins Ausseits bei den Feiernden schieben. 

Gehört der Trachtenhut zur klassischen Trachtenweste?

Ein Trachtenhut ist zur bayerischen Tracht fast unverzichtbar. Allerdings sollten die Herren in diesem Fall auch genau abwägen, welcher Hut zu welchem Outfit passt. Zur Edeljeans und Trachtenweste im Edellook sollte es nicht ausgerechnet ein Filzhut oder Hut mit Gamsbart sein. Hierzu gibt es elegantere Hutmodelle, die den festlichen Style unterstreichen. 

Zur kurzen Lederhose oder Krachledernen und Lederweste ist der freche, schmalkremplige Filzhut eine perfekte Wahl. Zeitlos und auch zu anderen Outfits gut tragbar sind etwas breitkrempligere Hüte, nur durch eine Kodel oder ein schmales Satinband geziert. Filz oder Loden sind hier die bevorzugten Materialien. 

Es geht auch ein ganz normaler Hut, den man mit einem zugekauften Gamsbart einfach zum Trachtenhut umstylen kann. Nimm zum Einkauf einfach ein nettes Dirndl mit, das Geschmack besitzt. Sie wird dich beraten können, welcher Hut zu dir passt, denn nicht jeder Hut, ob Trachtenhut oder nicht, sieht auf jedem Kopf gleich gut aus. Die Einen haben eben kein Hutgesicht, die Anderen dagegen werden durch einen Hut zur schicken Trachtenweste noch interessanter.
weiterlesen